trans/form/process


WS 2019/20

Studierende

Sohad Alkhatib
Mona Benndorf
Phoebe Buschmann
Heballah Dambach-Ghannam
Laura Fenrich
Isabel Estela Hardtmann-Alarcon
Inyoung Jang
Juho Lee
Sookok Lee
Moritz Leipold
Yoon Kyung Park
Niklas Reiprich
Frederick Staut
Lara Weiler


Richtung

Bildnerische Grundlagen


Projektart

Ausstellung
Rundgang
Workshop
Atelierprojekt

trans/form/process, Bildnerische Grundlagen, 2019/20

Dieses Atelierprojekt untersucht das Phänomen der Transformation und Metamorphose im Kontext von Kunst und Gestaltung.

Anders als in der Biologie, wo eine Metamorphose stringent und zielgerichtet verläuft, vollziehen sich Formwandlungsprozesse in der Kunst frei und oft unvorhersehbar. Mischwesen in der Kunst findet man bereits als Chimären in der griechischen und ägyptischen Mythologie und findet sie noch bis in unsere Zeit als hybride Gestaltverschmelzungen in der Kunst der Gegenwart wie auch im zeitgenössischen Design.

Vor diesem Hintergrund entwickelten Studierende aus allen Studiengängen einen eigenen praktischen Arbeitsansatz, in dem sich im weitesten Sinne Transformations-, Umformungs- oder Wandlungsprozesse vollziehen. Zum Ende des ersten Semesters, am Rundgang der HBKsaar, zeigt jede*r Studierende eine ausgewählte Arbeit, die in diesem Zusammenhang entstanden ist. Für diesen Zweck entstand in einem Workshop die Ausstellungsarchitektur, die dieses Motiv der Transformation aufnimmt und widerspiegelt. Ausgehend von dem Inventar der Atelierräume, von Stellwänden und Tischplatten, wurde im direkten plastischen Zugriff darauf eine eigenständige Präsentationsform entwickelt. Diese Elemente wurden aus ihrem ursprünglichen Kontext herausgelöst und auf ihre formalen, bildnerischen Qualitäten hin untersucht und mit einem durchlaufenden Band aus Holzpaneelen zu neuen räumlichen Konstellationen zusammengefasst. Dieser Prozess umfasst das gesamte Grundlagenatelier, das auf diese Weise in seinen »Präsentationsmodus « überführt wird.