Vruit - Sextoy-Set für die Insemination


WS 2022/23

Studierende

Juliane Kühr


Studiengänge

Produktdesign


Richtung

Gender/Diversity


Projekt Art

Bachelor

Juliane Kühr: Vruit - Sextoy-Set für die Insemination, Bachelor Produktdesign, 2023, Set-Box mit Vibrator, Cup und Masturbator

Durch Vruit können Menschen ihren Kinderwunsch selbstbestimmt verwirklichen. Vruit trägt zur Vielfalt der Familienmodelle bei und fördert eine inklusive und gerechte Gesellschaft.

Vruit ist ein Sextoy Set für die Eigen-Insemination, das eine Alternative zur klinischen Insemination durch medizinisches Fachpersonal bietet. Vruit ist für alle gedacht, aber spielt eine besonders wichtige Rolle für queere Personen und Singles, da sie die hohen Kosten einer Kinderwunschbehandlung oft alleine tragen müssen. Darüber hinaus kommt es vor, dass einige Kinderwunschpraxen die Behandlung von queeren Paaren und Alleinstehenden ablehnen.

Vruit besteht aus einem Masturbator, einem Vibrator und einem Cup. Das Set ist aus hautfreundlichem Silikon mit anschmiegsamen Formen und einer samtigen Oberfläche gefertigt. Durch die Verwendung von Vruit entsteht eine Choreografie, mit der Eigen-Insemination für alle Beteiligten zu einem sinnlichen und entspannten Erlebnis wird.

Die Produktfamilie ist in einer Box aus weichem Kunststoff gut aufgehoben, die mit den einzelnen Toys an die Beteiligten der Insemination - Samenspende und Befruchtung - übergeben wird. Sie ist auch Iduktions-Ladestation für den Vibrator.

Die Spende des Ejakulats wird durch den Masturbator zu einer lustvollen Erfahrung - alleine oder mit Partner*innen. Da das Ejakulat direkt in den richtigen Komponenten des Sets gesammelt wird, werden die Spermien bis zur Insemination nur kurz der Luft ausgesetzt und bleiben somit fruchtbar.

Durch die Aufbewahrung und den Transport in der Box, die mit einer isolierenden Schicht versehen ist, wird die Temperatur des Ejakulats konstant gehalten, wodurch sich die Zeit, in der eine Befruchtung stattfinden kann, auf mehrere Stunden verlängert.

Nachdem das Vruit an die Person übergeben wurde, die ein Kind austragen möchte, kann das Ejakulat alleine oder zusammen mit Partner*innen mit dem Cup oder dem Vibrator eingeführt werden. Mit sanften (oder auch heftigen) Vibrationen trägt der Vibrator zu einer sinnlichen und schönen Erfahrung der Eigen-Insemination bei.

 

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen