Aktuelle Ausschreibungen


  • Kanzler/Kanzlerin
  • Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) des Rektorats
  • Leiterin/Leiter (m/w/d) der Fotowerkstatt
  • Lehrkraft (m/w/d) für besondere Aufgaben zur Leitung der Werkstatt im Bereich Hochdruck/Tiefdruck und ähnlichen Techniken

Stellenausschreibung

Kanzler/Kanzlerin


Zum 1. April 2021 ist an der HBKsaar die Stelle des/der

Kanzlers/Kanzlerin (m/w/d)

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

 

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) in Saarbrücken gehört zu den wichtigsten Kreativzentren der Großregion Saarland/Rheinland-Pfalz/Lothringen/Luxemburg/Wallonien. Sie bietet mit einem ausgewiesenen interdisziplinären Profil in den Kernbereichen Design, Kunst und Kunsterziehung ihren Studierenden breit gefächerte, an aktuellen künstlerischen und gestalterischen Anforderungen orientierte Qualifizierungsmöglichkeiten und besitzt das Promotionsrecht.

Die HBKsaar ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit derzeit 500 Studierenden, 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, davon 17 Professorinnen und Professoren. Der Jahresetat der Hochschule umfasst rund 4 Mio. EUR an Haushaltsmitteln, hinzu kommen Drittmittel. Die Buchführung erfolgt derzeit nach der Kameralistik.

Es steht eine Stelle der Besoldungsgruppe A 15 SaarBBesG zur Verfügung.

 

Ihre Aufgaben:

Der Kanzler/die Kanzlerin leitet nach § 27 Kunsthochschulgesetz (KhG) die Hochschulverwaltung und ist Beauftragter/Beauftragte für den Haushalt. Neben dem Rektor/der Rektorin und zwei Prorektoren/Prorektorinnen ist der Kanzler/die Kanzlerin Mitglied des Rektorats. Er/Sie ist verantwortlich für die verwaltungsmäßige Durchführung der Beschlüsse des Rektorats und des Senats.

 

Anforderungsprofil:

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossener Hochschulausbildung, bevorzugt in den Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften und umfangreichen, der Aufgabenstellung angemessenen beruflichen Erfahrungen in verantwortlicher Tätigkeit in einer Verwaltung im öffentlich-rechtlichen Bereich. Fundierte Kenntnisse in den für das Aufgabengebiet relevanten Rechtsgebieten, insbesondere im öffentlichen Personal-, Haushalts- und Hochschulrecht werden erwartet, ebenso die für ein modernes Hochschulmanagement erforderlichen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse.

Weiter vorausgesetzt werden ausgewiesene Führungskompetenz, Teamfähigkeit, Kooperations- und Kommunikationsstärke sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick.

Die Aufgaben erfordern zudem eine hohe Belastbarkeit, Engagement, Gestaltungswille, soziale Kompetenz und innovatives Denken. Darüber hinaus sind die Bereitschaft und die Fähigkeit zur aktiven Mitgestaltung der strategischen Ausrichtung und Entwicklung der Hochschule erforderlich.

 

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Weiterentwicklung von Verwaltungs- und Organisationsprozessen im Hochschulbereich und im Qualitätsmanagement, auch unter Einbeziehung digitaler Prozesse und IT-basierter Instrumente,
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Controlling und Finanzen von öffentlichen Einrichtungen, bevorzugt im Hochschulbereich,
  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift.
  • Der Bewerber/Die Bewerberin sollte mit den besonderen Bedingungen einer Kunsthochschule vertraut sein.

 

Der Kanzler/die Kanzlerin wird im Benehmen mit dem Rektor/der Rektorin und dem Senat von der Ministerin oder dem Minister für Bildung und Kultur bestellt. Die Bestellung erfolgt im Beamtenverhältnis, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen; ansonsten erfolgt die Einstellung im Beschäftigtenverhältnis. Im Hinblick auf die Zielsetzung des Gesetzes zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule an der Bewerbung von Frauen ausdrücklich interessiert. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggfs. bereits bei Ihrer Bewerbung hin.

 

Aussagefähige schriftliche Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 29. Januar 2021 an

Frau Annette Ruffing

Ministerium für Bildung und Kultur

Trierer Straße 33

66111 Saarbrücken

 

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Nach Abgabe Ihrer Bewerbung erfolgt eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO im Bewerbungsverfahren unter www.hbksaar.de/datenschutz und bestätigen Sie die Kenntnisnahme, indem Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen ausgefüllten und unterzeichneten Ausdruck des Formblattes beifügen.